Für die Veröffentlichung, den Kauf und Verkauf von Noten und Aufführungslizenzen!
   
 
 
 
 

Noten: Antonín Dvořák

   
 

Antonín Dvořák

Romantik

Komponisten aus vielen Ländern erlernten die  nationale Musikerbe ihrer Heimat, überarbeiteten Volksmotive und zeigten den Reichtum ihrer Kultur nicht nur den Ausländern, sondern auch den Heimatgenossen, die aus verschiedenen Gründen mit Folklore nicht allzu vertraut waren. Weltbekannt ist die Gruppe russischer Komponisten unter dem Namen „Das Mächtige Häuflein“. In anderen Ländern handelten die  Komponisten oft selbstständig, wie zum Beispiel Bedřich Smetana, Leoš Janáčekin, Antonín Dvořák und andere Musiker, die in und außerhalb Tschechien schafften. Antonín Dvořák ist ohne Zweifel einer der Komponisten, dank denen die Tschechien einen besonderen Platz auf der musikalischen Landkarte Europas einnimmt. Einige Zeit verbrachte er außerhalb seiner Heimat – so wurde seine berühmte Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ in den USA geschrieben, - doch die Nostalgie zwang ihn letztlich zur Rückkehr.

Dvořák war der erste tschechische Komponist, der ein Oratorium komponierte. Sein Cellokonzert h-moll, Opus 104 gehört zu den Werken, die die Fähigkeiten eines Solisten möglichst voll offenbaren kann. Und es ist nicht verwunderlich, dass es an einem gewissen Punkt Interesse von Mstislaw Rostropowitsch hervorrief, wessen Interpretation von BBC als Etalon bezeichnet wurde.

Was interessant ist: dieses Konzert könnte überhaupt nicht komponiert worden sein, da der Komponist das Cello lange Zeit als Soloinstrument nicht betrachtete. Und heute können Sie die Noten dieses und vieler anderer Meisterwerke von  Dvořák in unserer Notensammlung leicht finden und herunterladen. Die gesamte Anzahl der Werke ist 1090, darunter 95 Noten stehen Ihnen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

A
B
C
D
E
F
H
I
K
L
M
O
P
R
S
T
U
  • Ungarische Tänze, WoO 1
V
Z
Andere
 
   
 
0:00
00:00