Für die Veröffentlichung, den Kauf und Verkauf von Noten und Aufführungslizenzen!
   
 
 
 
 

Conflusion - Suite

Klassische Musik/Instrumentalmusik • 2015
 
 
   
 

For wind ensemble

Titel nach Uploader: Conflusion - Suite - Wind Ensemble

Lizenz lesen
10.00 USD

Lizenz lesen
50.00 USD

Verkäufer Thomas Hans Graf
PDF, 19.22 Mb ID: SM-000235900 Datum des Uploads: 13 Dez 2015
Instrumentierung
Flöte, Piccoloflöte, Klarinette, Fagott, Oboe, Englischhorn, Horn, Posaune, Trompete, Kontrabass, Kleine Trommel, Triangel, Becken, Kontrafagott, Bassklarinette
Partitur für
Großes Ensemble (9 oder mehr Musiker), Kammerorchester, Blasorchester, Bläserensemble
Art der Partitur
Partitur, Stimmen
Arrangeur
Thomas Hans Graf
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten
Länge
14'20
Conflusion
Phantasie in 3 Sätzen für Großes Bläserensemble, Kontrabass und Schlagwerk
1. Deux Caractères
2. Dialogues
3. Dance de Conflusion
Confluence heißt ein Ort in Lyon an dem 2 Flüsse zusammen fließen: Die Saône mündet in die - zumindest im Deutschen - weibliche Rhone. Im Französischen mündet sie aber in DEN Rhone – Le Rhône. Das verwirrt den Komponisten: Wie erhalten Flüsse ihr Geschlecht, sind sie mal männlich, mal weiblich? Liegt es an ihrem Charakter, an der Landschaft, die sie durchfließen? An ihrem Wasser, ihren Fischen gar? An den Menschen an ihren Ufern? Es entsteht eine veritable Konfusion.
Bei darauf folgenden Gedanken über Musik entdeckt der Komponist gewisse Analogien und stellt sich die Frage: Gibt es eigentlich geschlechtertypische Musik? Oder Instrumente? Typisch männliche Harmonien oder Rhythmen? Oder eindeutig weibliche Melodien und die Art, zu interpretieren?
Dieser Frage widmet sich die 3-sätzige Komposition und mäandriert dabei tänzerisch im Bett der zusammenfließenden Ströme. Farbenreiche modale Harmonien bilden das Bett für weite Melodiebögen. Ein variiert wiederkehrendes Thema gibt die Richtung vor und erzeugt einen sprudelnd tänzelnden Sog in Richtung der Mündung: Tanzendes Finale!
1 Satz: Deux Charactères
Im ersten Satz (Andante) werden die Rollen verteilt - die Sâone und der Rhône erhalten ihre Darsteller. Ein erster Blick auf das Ensemble lässt schon eine Tendenz erkennen: Holzbläser(inne)n übernehmen die weibliche Hauptrolle, das männliche Blech den Gegenpart. Die beiden Schlagwerker unterstützen solidarisch je einen der beiden Pole. Mag die Zuordnung auf der Hand liegen, so bleiben doch starke Zweifel im Schlussakkord des ersten Satzes.
2. Dialogues
In kleineren und größeren Dialogen wird sich munter ausgetauscht und werden die Eigenschaften herausgearbeitet und weiter entwickelt. Aber es wird zunehmend auch kopiert und imitiert, gar boshaft agitiert und nachgeäfft. Man versucht sich gegenseitig zu überzeugen, fällt sich ins Wort, braust beiderseits zunehmend auf, es wird lauter und hektischer, immer lauter, zu laut, bis die Kommunikation erlischt: Man schreit sich schließlich nur noch an!
3. Dance de Conflusion
Die entstandene Konfusion findet im dritten Satz der Komposition ein versöhnliches Ende: Lasst uns tanzen!
So wird schlussendlich aus der anfänglichen Confusion eine Conflusion: Es fließt und tanzt zusammen, was zusammen gehört.
Thomas H. Graf 2015
https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o
https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o
https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o
Ich ein aufgeschlossenes Orchester für eine Einspielung sowie ein Partner Orchester/ Dirigent für eine Bearbeitung für symphonisches Blasorchester.
Besetzung: 3 Flöten (inkl. Piccolo) , 3 Klarinetten (inkl. Bass-Klarinette), 2 Oboen, Englischhorn, 2 Fagotte, Kontra-Fagott, 3 Trompeten, 3 Posaunen, Tuba, Kontrabass, 2 Schlagwerk

alle Infos auf Youtube:

https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o
  • Kommentare

For wind ensemble

Titel nach Uploader: Conflusion - Suite - Wind Ensemble

Lizenz lesen
120.00 USD

Lizenz lesen
500.00 USD

Verkäufer Thomas Hans Graf
PDF, 7.11 Mb ID: SM-000251504 Datum des Uploads: 21 Jul 2016
Instrumentierung
Flöte, Piccoloflöte, Klarinette, Fagott, Oboe, Englischhorn, Posaune, Trompete, Tuba, Kontrabass, Kleine Trommel, Triangel, Becken, Kontrafagott, Bassklarinette, Schlaginstrumente
Art der Partitur
Partitur, Stimmen
Arrangeur
Thomas Hans Graf
Genre
Klassische Musik/Kammermusik
Phantasie in 3 Sätzen für Großes Bläserensemble, Kontrabass und Schlagwerk

1. Deux Caractères

2. Dialogues

3. Dance de Conflusion

Confluence heißt ein Ort in Lyon an dem 2 Flüsse zusammen fließen: Die Saône mündet in die - zumindest im Deutschen - weibliche Rhone. Im Französischen mündet sie aber in DEN Rhone – Le Rhône. Das verwirrt den Komponisten: Wie erhalten Flüsse ihr Geschlecht, sind sie mal männlich, mal weiblich? Liegt es an ihrem Charakter, an der Landschaft, die sie durchfließen? An ihrem Wasser, ihren Fischen gar? An den Menschen an ihren Ufern? Es entsteht eine veritable Konfusion.

Bei darauf folgenden Gedanken über Musik entdeckt der Komponist gewisse Analogien und stellt sich die Frage: Gibt es eigentlich geschlechtertypische Musik? Oder Instrumente? Typisch männliche Harmonien oder Rhythmen? Oder eindeutig weibliche Melodien und die Art, zu interpretieren?

Dieser Frage widmet sich die 3-sätzige Komposition und mäandriert dabei tänzerisch im Bett der zusammenfließenden Ströme. Farbenreiche modale Harmonien bilden das Bett für weite Melodiebögen. Ein variiert wiederkehrendes Thema gibt die Richtung vor und erzeugt einen sprudelnd tänzelnden Sog in Richtung der Mündung: Tanzendes Finale!

1 Satz: Deux Charactères
Im ersten Satz (Andante) werden die Rollen verteilt - die Sâone und der Rhône erhalten ihre Darsteller. Ein erster Blick auf das Ensemble lässt schon eine Tendenz erkennen: Holzbläser(inne)n übernehmen die weibliche Hauptrolle, das männliche Blech den Gegenpart. Die beiden Schlagwerker unterstützen solidarisch je einen der beiden Pole. Mag die Zuordnung auf der Hand liegen, so bleiben doch starke Zweifel im Schlussakkord des ersten Satzes.

2. Dialogues
In kleineren und größeren Dialogen wird sich munter ausgetauscht und werden die Eigenschaften herausgearbeitet und weiter entwickelt. Aber es wird zunehmend auch kopiert und imitiert, gar boshaft agitiert und nachgeäfft. Man versucht sich gegenseitig zu überzeugen, fällt sich ins Wort, braust beiderseits zunehmend auf, es wird lauter und hektischer, immer lauter, zu laut, bis die Kommunikation erlischt: Man schreit sich schließlich nur noch an!

3. Dance de Conflusion
Die entstandene Konfusion findet im dritten Satz der Komposition ein versöhnliches Ende: Lasst uns tanzen!
So wird schlussendlich aus der anfänglichen Confusion eine Conflusion: Es fließt und tanzt zusammen, was zusammen gehört.

Thomas H. Graf 2015

https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o

Ich ein aufgeschlossenes Orchester für eine Einspielung sowie ein Partner Orchester/ Dirigent für eine Bearbeitung für symphonisches Blasorchester.

Besetzung: 3 Flöten (inkl. Piccolo) , 3 Klarinetten (inkl. Bass-Klarinette), 2 Oboen, Englischhorn, 2 Fagotte, Kontra-Fagott, 3 Trompeten, 3 Posaunen, Tuba, Kontrabass, 2 Schlagwerk


alle Infos auf Youtube:


https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o

Conflusion - Suite - Wind Ensemble
Phantasy in 3 mouvements for large wind ensemble, double bass and percussion
1. Movement: Deux Caractères 3’59’’
2. Movement: Dialogues 3’18’’
3. Movement: Dance de Conflusion 4’24’’
Find all info’s on Youtube: https://youtu.be/Qa4uoTTQ2-o
Tatl duration 10‘41‘‘
Instrumentation: 3 flutes (with Piccolo), 3 Clarinets (including bass clarinet), 2 Oboes, cor anglais, 2 Bassoons, contra-bassoon, 3 trumpets, 3 trombones, tuba, double bass, 2 percussion
I'm looking for an open-minded Orchestra for a recording, as well as partner(Orchestra and/or conductor) for an arrangement for symphonic wind band.

Thomas H. Graf
  • Kommentare
 
 
   
 
 
   
 
0:00 Conflusion - Suite - Wind Ensemble
00:00