Für die Veröffentlichung, den Kauf und Verkauf von Noten und Aufführungslizenzen!
   
 
 
 
 

Sechs Duette für Violine und Cello

Klassische Musik/Kammermusik • Alternativer Titel: Sechs Duette für Violine und Cello
 
 
   
 

Violinstimme

Titel nach Uploader: Sechs Duette für Violine und Cello – Violinstimme


1.45 USD

Verkäufer PlaceArt
PDF, 1.60 Mb ID: SM-000044253 Datum des Uploads: 09 Nov 2010
Instrumentierung
Geige
Partitur für
Duo
Art der Partitur
Stimmen
Satz, Nr.
1 bis 6 von 6
Verleger
H. Pohle
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten
  • Kommentare

Violinstimme

Titel nach Uploader: 6 Duette für Violine und Violoncello - Violine


1.00 USD

Verkäufer Edition J. Fischer
PDF, 1.08 Mb ID: SM-000166312 Datum des Uploads: 15 Jun 2012
Instrumentierung
Geige
Partitur für
Solo
Art der Partitur
Stimmen
Satz, Nr.
1 bis 6 von 6
Verleger
H. Pohle
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten
Genre
Klassische Musik/Instrumentalmusik
  • Kommentare

Cellostimme

Titel nach Uploader: Sechs Duette für Violine und Cello – Cellostimme


1.45 USD

Verkäufer PlaceArt
PDF, 1.31 Mb ID: SM-000044254 Datum des Uploads: 09 Nov 2010
Instrumentierung
Cello
Partitur für
Duo
Art der Partitur
Stimmen
Satz, Nr.
1 bis 6 von 6
Verleger
H. Pohle
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten
  • Kommentare

Cellostimme

Titel nach Uploader: 6 Duette für Violine und Violoncello - Violoncello


1.00 USD

Verkäufer Edition J. Fischer
PDF, 778.1 Kb ID: SM-000166313 Datum des Uploads: 15 Jun 2012
Instrumentierung
Cello
Partitur für
Duo
Art der Partitur
Stimmen
Satz, Nr.
1 bis 6 von 6
Verleger
H. Pohle
Schwierigkeitsgrad
Fortgeschritten
Genre
Klassische Musik/Instrumentalmusik
  • Kommentare

Duett Nr.1

Titel nach Uploader: Duet No.1 for Violin and Cello


2.00 USD

Verkäufer mymusicscores
PDF, 334.8 Kb ID: SM-000006398 Datum des Uploads: 10 Aug 2009
Instrumentierung
Geige, Cello
Partitur für
Duo
Art der Partitur
Partitur, Stimmen
Tonart
C-Dur
Arrangeur
mymusicscores
Verleger
mymusicscores
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Albrechtsberger, Johann Georg (1736 - 1809)

He originally studied music at Melk Abbey and philosophy at a Benedictine seminary in Vienna and became one of the most learned and skillful contrapuntists of his age. After being employed as organist at Raab in 1755 and Maria Taferl in 1757, he was appointed Thurnermeister back at Melk Abbey. In 1772 he was appointed organist to the court of Vienna, and in 1792 Kapellmeister of St. Stephen's Cathedral. His fame as a theorist attracted to him in the Austrian capital a large number of pupils, some of whom afterwards became eminent musicians. Among these were Johann Nepomuk Hummel, Ignaz Moscheles, Josef Weigl (1766-1846) and Beethoven.
  • Kommentare
 
 
   
   
 
 
   
 
0:00
00:00